News

26. Januar 2023

Das bisher arbeitsintensivste Jahr im klassischen Einsatzbetrieb der Leitstelle Tirol!

Einen deutlichen Zuwachs verzeichnet die Notrufannahme der Leitstelle Tirol. So ergibt sich im Vergleich zum Jahr 2021 eine Steigerung von 33.000 Notrufen, also um über 22% mehr Notrufe im Jahr 2022. Diese Zahlen spiegeln sich auch bei der Alarmierung der Notfallrettung wider. So mussten 2022 rund 27.000-mal öfters der Pager von Rettungs- und Notarztfahrzeugen ausgelöst werden. In der Geschichte …

Mehr erfahren

01. Januar 2023

Bilanz der Silvesternacht 2022/23

14 Mitarbeiter:innen waren in der Silvesternacht für Tirol im Einsatz. Einige Brände und aufwändige Rettungsdiensteinsätze forderten die Einsatzkräfte und Teams der Leitstelle Tirol.

Alarmierungen gesamt (19:00 – 05:00 Uhr):
Feuerwehr: 82
Wasserrettung: 4
Bergrettung: 2
Rettungsdienst (inkl. Krankentransport): 244
GESAMT: 332

Besondere Ereignisse Feuerwehr:
• 19:32 Uhr – Balkonbrand Baumkirc…

Mehr erfahren

14. Dezember 2022

Werde Teil unseres Teams

Die Einsatzzahlen steigen, der Einsatzbetrieb der Leitstelle Tirol wird um fünf weitere Stellen verstärkt. Wir suchen motivierte MitarbeiterInnen für einen außergewöhnlichen und faszinierenden Arbeitsplatz. Arbeitsbeginn ab Jänner 2023, nähere Infos unter Karriere

29. November 2022

Camillo-Award für die Leitstelle Tirol

Zum dritten Mal wurde gestern Abend (28.11.2022), auf Einladung des Nationalratspräsidenten Wolfgang Sobotka, der Camillo Award für besondere Verdienste um die präklinische Notfallversorgung verliehen. Eine interprofessionelle Projektgruppe rund um den Qualitätsmanagement-Beauftragten der Leitstelle Tirol Andreas Maurer entwickelte das Kommunikationsschema "PAR-AVISO" und setzte es erfolgreich im…

Mehr erfahren

11. November 2022

Zivildiener bei der Leitstelle Tirol

Momentan ist Clemens Zivi im Einsatzbetrieb und unterstützt den Fachbereich „Feuerwehr und Technische Rettung“. Zu seinen Aufgaben zählen das Betreuen der Brandmeldeanlagen, Mitarbeit in der Telefonie und auch die Unterstützung der Feuerwehr-Disponenten. Alle neun Monate geben wir einem Zivildiener die Chance auf einen spannenden Arbeitsplatz.

18. September 2022

Tiroler Bergretter als Lebensretter im Iran

Die Bergrettung in Tirol zählt zu den Eliteeinheiten im Alpinen-Rettungsdienst weltweit. Unlängst unter Beweis stellen konnte dies eine Truppe aus Bergrettern der Ortsstellen St Johann und Kössen. Markus Prantl, Michael Fahringer und Ricky Hecht wurden Lebensretter im Iran:

„Als wir uns auf dem Weg zum Canyon befanden, bekam unser Fahrer einen Anruf, dass im tief eingeschnittenen Canyon sich eine…

Mehr erfahren

30. Juli 2022

Hausnummern retten Leben

Gut sichtbare Hausnummern sind für das schnelle Auffinden von Einsatzorten essenziell 

Ein Notruf geht bei der Leitstelle Tirol ein, rasch werden von den NotrufexpertInnen Gemeinde, Straße und Hausnummer erfragt. Parallel dazu kümmern sich die DisponentInnen um das geeignete Rettungsmittel, während lebensrettende Maßnahmen über das Telefon angeleitet werden. Notarzt und Rettungswagen sind schon i…

Mehr erfahren

24. Juni 2022

Die Ordinationsassistenz als elementare Nahtstelle zu Rettungsdienst und Leitstelle

OrdinationsassistentInnen erfüllen eine zentrale Aufgabe im Gesundheitswesen. Sie unterstützen ÄrztInnen bei Diagnostik und Therapie, organisieren die Abläufe in der Ordination und sind ein wesentliches Bindeglied zwischen PatientInnen und niedergelassenen ÄrztInnen einerseits, und den Leitstellen, Rettungs- und Notarztdiensten andererseits. Auf Initiative von Veronika Zelger-Thaler, Lehrbeauftra…

Mehr erfahren

07. Juni 2022

Forderndes Pfingstwochenende 2022

Viele Einsätze forderten über das Pfingstwochenende die Tiroler Einsatzkräfte und unsere MitarbeiterInnen. Bei einem entgleisten Personenzug im benachbarten Garmisch-Partenkirchen konnten wir unsere KollegInnen der Leitstelle Oberland mit vier Notarzthubschraubern und mehreren Fahrzeugen aus den Rotkreuz-Bezirken Innsbruck Stadt, Innsbruck Land und Reutte unterstützen.

Insgesamt mussten wir 454 N…

Mehr erfahren

11. Februar 2022

Jahresrückblick 2021: Zwei Millionen Aktivitäten in der Leitstelle Tirol

Das Corona-Virus hält Tirol in Atem, neue Varianten, rasant steigende Zahlen, Verschärfung der Maßnahmen – all das hat das Jahr 2021 geprägt. Ein noch nie dagewesener Arbeitsumfang musste bewältigt werden.

Zwei Millionen Notrufe, Anrufe und digitale Meldungen sind 2021 in Summe in der Leitstelle Tirol eingegangen (ca. 930.000 via Telefon | ca. 1.065.000 digital). Zu den Vorjahren eine unglaublich…

Mehr erfahren