News

26. Januar 2023

Das bisher arbeitsintensivste Jahr im klassischen Einsatzbetrieb der Leitstelle Tirol!

Einen deutlichen Zuwachs verzeichnet die Notrufannahme der Leitstelle Tirol. So ergibt sich im Vergleich zum Jahr 2021 eine Steigerung von 33.000 Notrufen, also um über 22% mehr Notrufe im Jahr 2022. Diese Zahlen spiegeln sich auch bei der Alarmierung der Notfallrettung wider. So mussten 2022 rund 27.000-mal öfters der Pager von Rettungs- und Notarztfahrzeugen ausgelöst werden. In der Geschichte …

Mehr erfahren

01. Januar 2023

Bilanz der Silvesternacht 2022/23

14 Mitarbeiter:innen waren in der Silvesternacht für Tirol im Einsatz. Einige Brände und aufwändige Rettungsdiensteinsätze forderten die Einsatzkräfte und Teams der Leitstelle Tirol.

Alarmierungen gesamt (19:00 – 05:00 Uhr):
Feuerwehr: 82
Wasserrettung: 4
Bergrettung: 2
Rettungsdienst (inkl. Krankentransport): 244
GESAMT: 332

Besondere Ereignisse Feuerwehr:
• 19:32 Uhr – Balkonbrand Baumkirc…

Mehr erfahren

14. Dezember 2022

Werde Teil unseres Teams

Die Einsatzzahlen steigen, der Einsatzbetrieb der Leitstelle Tirol wird um fünf weitere Stellen verstärkt. Wir suchen motivierte MitarbeiterInnen für einen außergewöhnlichen und faszinierenden Arbeitsplatz. Arbeitsbeginn ab Jänner 2023, nähere Infos unter Karriere

29. November 2022

Camillo-Award für die Leitstelle Tirol

Zum dritten Mal wurde gestern Abend (28.11.2022), auf Einladung des Nationalratspräsidenten Wolfgang Sobotka, der Camillo Award für besondere Verdienste um die präklinische Notfallversorgung verliehen. Eine interprofessionelle Projektgruppe rund um den Qualitätsmanagement-Beauftragten der Leitstelle Tirol Andreas Maurer entwickelte das Kommunikationsschema "PAR-AVISO" und setzte es erfolgreich im…

Mehr erfahren

11. November 2022

Zivildiener bei der Leitstelle Tirol

Momentan ist Clemens Zivi im Einsatzbetrieb und unterstützt den Fachbereich „Feuerwehr und Technische Rettung“. Zu seinen Aufgaben zählen das Betreuen der Brandmeldeanlagen, Mitarbeit in der Telefonie und auch die Unterstützung der Feuerwehr-Disponenten. Alle neun Monate geben wir einem Zivildiener die Chance auf einen spannenden Arbeitsplatz.

Verhalten im Notfall