Notrufnummern   122 140 144
Einsätze seit 1.1.2017   286.552
 

Partner

Die Leitstelle Tirol alarmiert alle Einsatzorganisationen in Tirol mit Ausnahme der Polizei. Sie koordiniert schnell, bedarfsgerecht und effizient die richtige Hilfe. Unser Anliegen ist es, die Arbeit unserer Systempartner  (Einsatzorganisationen) zu erleichtern und sie so zu unterstützen, dass sie sich auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren können. Um dieses Ziel zu erreichen, arbeiten wir laufend an neuen IT-unterstützten Projekten.

Im Herbst 2010 wurde das Projekt „örtliche Einsatzinformationen (OEI)“ für die Feuerwehren abgeschlossen. Basierend auf der TIRIS-Plattform des Landes Tirol können Feuerwehren für Objekte in ihrer Gemeinde Informationen hinterlegen (z.B. Brandschutzpläne, generelle Informationen oder auch Löschwasserberechnungen). Diese Informationen werden im Einsatzfall mit der Alarmmeldung der Leitstelle Tirol per E-Mail übermittelt. Somit stehen bereits in der Anfangsphase eines Einsatzes wichtige Informationen für die Feuerwehr und für die Leitstelle Tirol zur Verfügung.

Im März 2012 wurde die „Notfall App Bergrettung Tirol“ vorgestellt. Diese App wurde von der Leitstelle Tirol gemeinsam mit der Bergrettung Tirol entwickelt. Die App ermöglicht das Absetzen einer Notfallmeldung mit gleichzeitiger Übermittlung des aktuellen Standorts (GPS Koordinaten) des Hilfesuchenden an die Leitstelle Tirol. Somit können Verunfallte im schwierigen Gelände schneller lokalisiert und geborgen werden.

Weiters befindet sich 2012 eine Bordcomputer-Lösung (CarPC-Medical Pad) für alle Fahrzeuge (GKTW, KTW, RTW, NEF) des Rettungsdienstes Tirol in Umsetzung. Die Projektleitung obliegt der Leitstelle Tirol.